Tauchtauglichkeit

Für die Ausübung des Tauchsportes ist es unerlässlich, regelmäßig die körperliche Gesundheit überprüfen zu lassen. Die meisten Tauchbasen in aller Welt verlangen von ihren Tauchgästen eine ärztliche Untersuchung als vorbeugende Maßnahme zur Verhinderung von Tauchunfällen.
Hierfür können Sie bei uns eine sogenannte Tauchtauglichkeitsuntersuchung durchführen lassen.

Die Untersuchung besteht im Wesentlichen aus 4 Punkten:

Genaue Erhebung der Krankheitsvorgeschichte (Krankheitsanamnese),
körperliche Untersuchung (Blutdruck, Puls, Herz, Lunge, Gehörgänge, Trommelfelle etc.),
Überprüfung der körperlichen Leistungsfähigkeit mittels EKG und Lungenfunktionsuntersuchung.
Eventuell werden weitere, dem Gesundheitszustand des Patienten angepasste Untersuchungen ( z.B. Blutuntersuchungen, Röntgenaufnahme der Lunge etc.) nötig.

Die Tauchtauglichkeit wird vom Arzt mit einem einfachen Attest bestätigt. Die Untersuchung sollte alle 2 Jahre, bei Personen über 40 Jahren bzw. unter 14 Jahren jährlich erfolgen. Da es sich bei dieser Untersuchung nicht um eine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse handelt, sind die Kosten (ca. 55 Euro) selbst zu tragen.

X